Registrierung für ISE 2021 in Barcelona beginnt

Fira Barcelona
Die ISE 2021 wird als Hybrid-Event stattfinden.

Die ISE findet 2021 zum ersten Mal in Barcelona statt und die Rahmenbedingungen könnten wahrlich besser sein. Dennoch feiert sie vom 1.-4. Juni ihr Debut – Live und Online in der Fira de Barcelona Gran Vía.

Die Veranstalter und eigentlich die gesamte Branche sind zuversichtlich, dass die Konjunktur im ProAV-Bereich in der zweiten Jahreshälfte wieder anzieht und zumindest ein stückweit Normalität wieder in den beruflichen wie privaten Alltag einzieht.

Wie jedes Jahr haben die Besucher die Möglichkeit, sich vorab zu registrieren, um an diesem Event teilzunehmen. Und das ist diesmal zwingend, denn eine Anmeldung vor Ort wird nicht stattfinden können.

„In den herausfordernden Zeiten der letzten neun Monate war die Bedeutung von ISE für das globale AV- und Systemintegrationsgeschäft noch nie so offensichtlich. Viele Aussteller und Teilnehmer betrachten die Messe als Katalysator für die Erholung des Geschäfts. Menschen verlassen sich auf ISE, um sich inspirieren zu lassen, neue Lieferanten zu finden, mit Brancheninnovationen Schritt zu halten, dauerhafte Beziehungen aufzubauen und sich weiterzubilden. ISE 2021 wird in diesem Jahr zwar etwas anders sein, bietet aber dennoch all diese Möglichkeiten und wir freuen uns darauf, uns wieder mit Ihnen in Verbindung zu setzen. “

Mike Blackman, Managing Director von Integrated Systems Events

Live & Online

Anders sein wird sie tatsächlich, denn sie findet als Hybrid-Event statt, verbindet Inhalte also live von der Fira de Barcelona in Gran Vía mit einem dynamischen Digitalprogramm, um umfang- und erlebnisreich zu informieren. Ob vor Ort in Barcelona, im Büro oder im Home Office. Mit einer Live-Bühne, Breakout-Lounges, Keynotes, veranstalteten Roundtables, Einzelgesprächen und Highlights aus dem RISE Spotlight-Programm von ISE bietet die ISE 2021 die Möglichkeit, von überall auf der Welt aus teilzunehmen.

Sicher in Barcelona

Da noch niemand exakt vorhersehen kann, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt, steht Sicherheit an oberster Stelle. Die Veranstalter der ISE haben zusammen mit seinen Miteigentümern AVIXA und CEDIA eng mit der Stadt Barcelona, dem Veranstaltungsort und den zuständigen Behörden zusammengearbeitet. Die Fira de Barcelona erhielt vom World Travel Tourism Council (WTTC) die Auszeichnung „Safe Travels“ für ihr Präventions- und Sicherheitsprotokoll gegen die Übertragung von COVID-19. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden mit der Risikomanagementberatung Aon und dem Hospital Clínic de Barcelona entwickelt. Für die Besucher der ISE gibt es einen Leitfaden, in dem die am Veranstaltungsort geltenden Vorschriften aufgeführt sind. Er ist auf der Website der ISE verfügbar.

Hier geht’s zur
Registrierung

DLQCRZU3

(Kostenloser Registrierungscode für leser der av-views)

Das ist neu an der ISE 2021

Neben den großzügigen Ausstellungsflächen und dem Rahmenprogramm wird es neun Technologiezonen geben sowie eine Reihe neuer Audio-Demoräume. Neben den Zonen Audio, Digital Signage und DOOH, Bildungstechnologie, Residential, Smart Building, Unified Communications und VR/AR/XR wird es zwei neue Zonen für die Bereiche Broadcast und Content-Erstellung sowie für Live-Events geben.

Seit vielen Jahren schon bietet die Messe Lösungen für die Broadcast- und Content-Erstellung zur Verwendung in Festinstallationen und bei Live-Events an. Jetzt bekommt dieser Bereich eine eigene Zone in der Kameras, Mikrofone, Audiokonsolen, Produktionsumschalter, Gegensprechanlagen, Videoschnittstellen, Prozessoren und KVM-Switches vorgestellt werden. Ebenso neu ist die Zone Live-Events, in der Lösungen für kleine, temporäre Veranstaltungen bis hin zu großen Großveranstaltungen gezeigt werden. Zu sehen sein werden Beleuchtung und Lichtsteuerungen, Rigging- und Staging-Ausrüstung, Bewegungsverfolgung und Holographie.

Für den Bereich Audio werden einige Demo-Räume im Filmax Cinema-Komplex eingerichtet, der nur 200 m von der Fira entfernt ist.

Konferenzprogramm 2021

Die Konferenzen finden von Dienstag bis Freitag statt und thematisieren Digital Signage, Smart Buildings, XR und Kontrollräume. Auch hier wird es zwei neue Konferenzen geben. Die Themen lauten: Digitales Lernen und Workplace Evolution sowie Superyacht-Technologie. Letztere ist die erste Veranstaltung ihrer Art und wird zwei Tage dauern und Workshops, Demos und Vorträge enthalten.