ISE 2021 findet (vorläufig) statt

Fira Barcelona
Die ISE 2021 wird als Hybrid-Event stattfinden.

Corona wirbelt alles durcheinander und verunsichert die Branchen nach wie vor täglich. Insbesondere auch die Veranstaltungsbranche. Ein Statement von Mike Blackman zur ISE 2021 gibt die Zuversicht, dass die ISE 2021 wie geplant in Barcelona stattfindet. Anschließend folgt ein Statement von Davis Labuskes zur Verschiebung der InfoComm 2021.

ISE-Geschäftsführer Mike Blackman antwortet auf die Ankündigung von AVIXA, die bekanntgegeben haben, dass die InfoComm 2021 auf den Oktober verschoben wird folgendes:

Managing Director ISE Mike Blackman
Mike Blackman

„Nach der heutigen Ankündigung, dass die InfoComm 2021-Show nun im Oktober 2021 in Orlando stattfinden wird, möchten wir bestätigen, dass die Integrated Systems Europe weiterhin vom 1. bis 4. Juni 2021 in ihrem neuen Zuhause in der Fira in Barcelona live und online wie geplant stattfinden soll.

Wir wissen, dass uns nach wie vor Herausforderungen bevorstehen, und stehen deshalb mit der Regierung und den zuständigen Gesundheitsbehörden in Kontakt, um die Situation ständig zu überwachen. Niemand kann vorhersagen, wie die Situation im Juni aussehen wird, aber wir hoffen, dass die Welt bis zum zweiten Quartal 2021 zu einem neuen „Normalzustand“ zurückkehren wird, da Impfstoffe in vielen Ländern der Welt rasch abgegeben werden.

Wir verstehen, dass unsere Aussteller und Partner Verpflichtungen eingehen müssen, die Kosten verursachen, und wir möchten sie nicht unnötig belasten. Aus diesem Grund werden wir bis zum 1. März eine Entscheidung treffen, falls die Umstände es erfordern und wir gezwungen sind, die ISE 2021 als persönliche Veranstaltung abzusagen.

Vor dem Hintergrund der globalen Pandemie haben wir in den letzten Monaten vorrangig alle Mittel ausgearbeitet, um den Ausstellern und Besuchern eine sichere Veranstaltung zu bieten. Das geschah in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Barcelona, ​​dem Veranstaltungsort und den zuständigen Behörden.

Anfang Januar erhielt die Fira de Barcelona die Auszeichnung „Safe Travels“, eine international anerkannte Bestätigung des World Travel Tourism Council (WTTC), die in Zusammenarbeit mit der spezialisierten Risikomanagementberatung Aon und dem Hospital Clinic de Barcelona entwickelt wurde. ISE hat außerdem einen Leitfaden für sicheres Besuchen veröffentlicht, in dem die Protokolle für sichere Praktiken aufgeführt sind, die mit der Fira Gran Via eingeführt wurden, um sicherzustellen, dass das Besuchererlebnis sicher ist. Der Leitfaden kann auf der ISE-Website eingesehen werden.

Mit Blick auf den Juni können wir bestätigen, dass bis jetzt mehr als 37.000 m² Fläche mit knapp 700 bestätigten Ausstellern angemeldet sind und Unternehmen weiterhin buchen. Nächste Woche wird die Online-Besucherregistrierung geöffnet, und zwar zu einem Zeitpunkt, an dem wir uns sicher sind, dass die Branche in der zweiten Jahreshälfte zuversichtlich ist, „wieder an die Arbeit zu gehen“. Die Rückmeldungen unserer jüngsten Kundenbefragungen zeigen, dass sich die Branche treffen will, sobald es die Situation zulässt. Wir aktualisieren derzeit die Befragungen, um die aktuelle Stimmung sowohl bei unseren Ausstellern als auch bei den Besuchern zu messen.

In einer Zeit, in der viele unserer Branchenkollegen finanziell leiden oder ihre Jobs oder Geschäfte verloren haben, bemühen wir uns seitens der ISE, alles zu tun, um dazu beizutragen, dass die Branche wieder auf die Beine kommt.

Ich möchte mich persönlich bei allen Kunden, Partnern und Kollegen in der Branche bedanken und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.

Mike Blackman

Statement InfoComm 2021 Verschiebung

David Labuskes

„Während meiner gesamten Amtszeit hat sich AVIXA zwei grundlegenden Prioritäten verschrieben: der Dreh- und Angelpunkt der professionellen AV-Community zu sein und als Katalysator für das Wachstum des AV-Marktes zu fungieren. Während eine globale Pandemie uns alle dazu gezwungen hat, die Methoden und Werkzeuge zu überprüfen, die wir zuvor als selbstverständlich angesehen haben, hat sie uns nicht von der Verpflichtung abgelenkt, diese grundlegenden Versprechen zu erfüllen. In diesem Sinne hat AVIXA die Verfügbarmachung von Impfstoffen, die wirtschaftlichen Indikatoren, die Reisebeschränkungen und die Messe-Community permanent beobachtet, um die allgemeinen Trends und die zukünftigen Bedingungen für die Durchführung einer Großveranstaltung in den USA im Juni 2021 besser einschätzen zu können.

Nach einer ganzheitlichen Betrachtung aller Faktoren in Nordamerika gibt die AVIXA die Verlegung der InfoComm 2021 im Orange County Convention Center in Orlando von Mitte Juni auf den 23. bis 29. Oktober 2021 bekannt.

Nachdem wir im Januar die Möglichkeit erhalten hatten, neue Termine zu prüfen, haben wir die Meinung der Branche eingeholt und dabei eine überwältigende Unterstützung für eine Verschiebung erhalten. So sehr sich die Branche auch auf die Messe freut und so hoffnungsvoll und optimistisch wir im Kampf gegen die Pandemie bleiben, so ist man doch der Meinung, dass die USA im Oktober im Kampf gegen die Pandemie weiter sein werden als im Juni.

Wir sind uns auch bewusst, dass die Verschiebung eine Lücke in unserem traditionellen Juni-Terminplan hinterlässt, und wir werden weiterhin Programme, Schulungen und andere Möglichkeiten anbieten, die unsere Community zusammenbringt, Geschäfte ermöglicht und zum Networking angeregt. In den kommenden Monaten werden Sie neue und aufregende Möglichkeiten finden, um zu lernen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Ihr Geschäft in Schwung zu bringen.“

David Labuskes

(Sie lasen eine verkürzte Version des Statements)