AVIXA: Der Stand der Dinge in der AV-Branche

Sean Wargo

Auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2020, die vom 11. bis 14. Februar letztmalig im RAI in Amsterdam stattfindet, wird der Verband der AV-Branche, AVIXA*, die neuesten Marktforschungsergebnisse und Trends der gewerblichen AV-Branche vorstellen.

Sean Wargo wird erstmalig für die Region EMEA relevante Daten und Erkenntnisse aus der AVIXA Studie „Industry Outlook and Trends Analysis (IOTA)“ auf der Main Stage der ISE präsentieren (Stand 14-B190, am Dienstag, den 11. Februar, 12:00–12:30 Uhr und am Freitag, den 14. Februar, 10:00–10:30 Uhr). Sein Vortrag wird auch die neuesten aktualisierten Daten berücksichtigen, die in der IOTA-Studie 2019 noch nicht enthalten waren und künftige Trends aufzeigen.

„Unsere Branche erlebt eine aufregende Zeit. AV ist überall – nicht nur weltweit in allen Ländern, sondern auch in einer wachsenden Anzahl vertikaler Märkte mit zugrunde liegenden Technologien, die sich rasant entwickeln. Dies trägt dazu bei, dass die Branche trotz einiger wirtschaftlicher Sorgen weltweit eine starke Position einnimmt. …”

Sean Wargo, Senior Director of Market Intelligence bei AVIXA

Deutschsprachige Events auf der ISE 2020

Am 12. Februar 2020 finden das jährliche CTS Frühstück und ein Workshop über Standards und Normen im AV Bereich für Messebesucher aus der DACH-Region statt. In einer Paneldiskussion stellen die beiden Referenten Sabine Heymann und Holger Wiesenberg vor, welche Themen in den dreitätigen CTS-Prep Vorbereitungsseminaren behandelt werden und was man von der CTS-Zertifizierung erwarten kann. Dabei soll auch diskutiert werden, warum es für die AV- und Medientechnik in einem IT-geprägten Umfeld immer wichtiger ist, sich weiterzuqualifizieren. Darüber hinaus werden die Inhalte des NAVS (Networked AV Systems) Kurses vorgestellt. Dieses dreitätige Netzwerktechnik-Seminar behandelt alle relevanten Themen rund um das Thema Netzwerke.

Das Standards-Seminar findet am 12.2.2020 von 13:30-15:30 Uhr in Raum D203 statt. Teilnehmer erhalten einen Überblick, über die aktuell in deutscher Sprache vorliegenden Standards und wie man diese nutzen kann, um in AV-Projekten für mehr Transparenz, Prozesssicherheit und Professionalität zu sorgen. Standards stellen zum einen eine Ergänzung zu existierender Erfahrung und AV-Wissen dar. Zum anderen bilden sie in Zeiten der AV/IT-Konvergenz auch die Basis für eine bessere Zusammenarbeit beider Gewerke. In praktischen Beispielen wird aufgezeigt, wie End-User dafür sorgen können, dass die Standards in eigenen AV Projekten angewandt und Fachplaner sowie Integratoren diese als Marketinginstrument nutzen können.