Köln investiert in digitale Klassenzimmer

Digitaler Unterricht
Digitaler Unterricht in Schulen wird in Köln bald zur Realität. (Foto: Armin Weigel/dpa)

Die Stadt Köln hat Großes vor, um ihre Schulen mit digitalen Klassenzimmern auf die Zukunft vorzubereiten.  In den nächsten vier Jahren sollen in 2000 Klassenzimmern interaktive Touchdisplays installiert werden. Knapp 18 Millionen Euro sollen investiert werden, um die nicht nur die ausgedienten Kreidetafeln zu ersetzen, sondern ein zeitgemäßes Medium für einen digitalisierten Unterricht anzubieten. Neben der Funktion als Präsentationsfläche für den Lehrer können die Schüler auch selber an ihren Endgeräten Inhalte erstellen und auf die Displays projizieren.

Weitere Informationen gibt es auch hier!