Test: Vivitek DH559ST

Test aus AV-views 4-2017

Vivitek DH559ST
Vivitek DH559ST
Seit ein paar Jahren ist öffentlich, was zuvor nur unter der Hand erzählt wurde: Vivitek ist eine Marke von Delta, einem technischen Weltkonzern mit Sitz in Taiwan. In seinen Produktionsstätten, u. a. in der Nähe von Schanghai, werden Projektoren für eine Vielzahl von Weltunternehmen gefertigt. Hier wird auch die Eigenmarke „Vivitek“ gefertigt, die mittlerweile ein breites Produktspektrum umfasst. Zu unserem heutigen Test haben wir uns mit dem DH559ST, ein kleineres Gerät geholt, das im HDTV-Format (1920 x 1080 Pixel) ein Bild mit einer Lichtleistung von 3000 Lumen projizieren kann. Es wird geliefert mit einem RGB- (VGA-) und einem HDMI-Kabel, und das sind auch die einzigen beiden Bildsignalformen, die der Projektor akzeptiert. Er ist also vornehmlich dafür gedacht, als leicht portables Gerät im Segment von Schulungen und Präsentationen von Raum zu Raum oder auch auf Reise mitgenommen zu werden. Mit seiner Grundfläche von 275 x 212 mm nimmt er weniger Platz weg, als ein Blatt in DIN A4 und auch sein Gewicht von etwas über 2 kg sollte kein Transporthindernis darstellen. Das Objektiv, das sicher komplett vom Gehäuse umschlossen wird, lässt sich dennoch leicht manuell in Fokus und auch in einem – wenn auch recht kleinen – Zoom justieren. Zum rückseitigen Anschlussfeld gibt es nichts weiter zu sagen: Es bietet die beiden angesprochenen Eingänge für ein analoges und ein digitales Bildsignal, einen Audio-Ein- und -Ausgang, sowie eine USB-Buchse zur Stromversorgung externer Kleingeräte.
Vivitek DH559ST Anschlussfeld
Was braucht man mehr? – HDMI und VGA als Bildsignale und ein Audio Ein- und Ausgang.
Betrachtet man die technischen Daten des Vivitek DH559ST: Lichtleistung von 3000 Lumen aus einer herkömmlichen Lichtquelle mit 190 Watt aufgenommener Leistung, dann ist klar: Das schafft nur ein DLP-Projektor, bei dem man recht viel „Weiß“ zu allen Farben mischen muss. So erwarten wir nach dem Einschalten nicht den höchsten Farbgenuss. Nach siebzehn Sekunden ist der Schriftzug „Vivitek“ zu sehen, gut zehn Sekunden später wird dann das Signal durchgeschaltet. Da unsere Erwartungen bezüglich der Farbqualität nicht sehr hoch waren, sind wir nun doch recht positiv überrascht. Das Gelb ist zwar nicht so strahlend, wie man es sich wünscht, aber alle Farben werden auch in ihren Pastelltönen brauchbar dargestellt. Aber es geht auch besser. Wählt man sRGB, so haben alle Farben die gewünschte Leuchtkraft – allerdings sinkt die Lichtleistung erheblich. Wir werden später feststellen, dass von den 3000 Lumen nur noch 530 Lumen übrig bleiben. Andererseits: Schöne Farben wird man vielleicht doch eher im abgedunkelten Raum genießen und da kommt man dann auch mit der Lichtleistung klar.

Vivitek DH559ST Lichtmessung in lm:

Lichtleistung lt. Hersteller: 3000 Lumen

2170 2760 2290
2620 3190 2720
2650 3320 2760

E = 2720 Lumen, gemessen in enger Anlehnung an IEC. Prozentuale Lumen-Abweichung von Herstellerangabe: -9%, Lichtl. bei sRGB: 533 Lumen, Lichtl. bei reduzierter Lampenleistung: 1948 Lumen, G2 = Emin/Emax * 100 = 65%

Für die Messung müssen wir nun aber auf „Bright“ umschalten, und das bedeutet weitere Abstriche in der Farbqualität. Nun tendiert das Gelb deutlich zum Grün und Rot wird mehr zum Kastanienbraun. Für viele Präsentationen in hellen Räumen dürfte das akzeptabel sein. Wir messen nun normgerecht eine Lichtleistung von 2720 Lumen, womit unser Testkandidat sich mit -9% noch im akzeptierten Toleranzbereich befindet. Die Ausleuchtung ist mit 65% für einen Projektor dieser Kategorie durchaus in Ordnung und so entspricht der DH559ST voll dem, was wir von einem Gerät dieser Klasse und  Technologie erwarten können.
Vivitek DH559ST Fernbedienung
Mehr, als das Anschlussfeld, hat die IR-Fernbedienung zu bieten, darunter viele Direktzugriffe.
Am Schluss wollen wir noch die IR-Fernbedienung erwähnen, die nicht nur klein und handlich ist, sondern auch viele Funktionen im direkten Zugriff bietet.

Fazit

Der DH559ST ist ein kompakter DLP-Projektor mit einer Lichtleistung von 3000 Lumen. Er kann durchaus gute Farben zeigen, wobei sich die Lichtleistung auf bis zu 530 Lumen reduziert. Der Projektor ist gut im Room to Room Einsatz oder für die Präsentation vor Ort zu nutzen, kann aber auch im abgedunkelten Raum für schöne Filmerlebnisse sorgen. Max Printzen

Vivitek DH559St in Kürze:

Positiv:
  • Farbe kann gut dargestellt werden
  • leicht und handlich
Negativ:

Technische Daten: Vivitek DH559ST

Hersteller: Vivitek
Modell: DH559ST
System: 1 x DMD 0,65“
Auflösung (physikal.): HDTV 1920 x 1080
Darstellb. Auflösung: WUXGA 1920 x 1200
Lichtleistung angegeben: 3000 Lumen
Lichtleistung gemessen: 2720 Lumen (IEC)
Lichtleistung sRGB: 530 Lumen
Ausleuchtung angegeben: k.A.
Ausleuchtung gemessen: 65 %
Kontrastverhältnis: 15000:1
Lampe: 190 W Kurzbogen
Lebensd. Lampe: k.A.
Ablenkfrequenzen:
H-sync: 15, 31 – 91,4 kHz
V-sync: 24 – 120 Hz
Videobandbreite: k.A.
TV-Linien: k.A.
Videosignale: 480i, 480p, 720i, 720p, 1080i,
Obj.-Bedienung: manuell
Entf. f. Bildgröße 1m²: 0,93 m
Lensshift: fix
Bildentzerrung: digital v
Bildant. über opt. Achse: 112 %
Versorgungsspannung: 100-240 V
Leistungsaufnahme: 240 W
Leistungsaufn. Standby: k.A.
Audioverstärker: 2W
Anschlüsse: .
RGB in/out(Computer): ja/ja
RGB (BNC-Anschlüsse): nein
Video (FBAS): nein
Komponenten: nein
S-Video: nein
Digitaleingang: HDMI + MHL
Serielle (RS232): ja
USB: Nur USB-Stromversorgung
Netzwerk: nein
Betr.-Geräusch: 34 (31) dB
Abluftaustritt: rechts
Abmessungen (HxBxT): 100 x 275 x 212 mm
Transportmaß über alles *): 100 x 275 x 212 mm
Gewicht: 2,30 kg
Einsatzgewicht **): 2,70 kg
Fernbedienung: IR
Besonderheiten:
Garantie: 24 Mon.
Marktpreis inkl. MWSt: 800 €
*) inklusive aller festen, überstehenden Teile, **) mit Netzkabel, VGA-Adapter und einsatzbereiter Fernbedienung